Picasso: "Die Malerei ist eine Waffe zur Verteidigung gegen den Feind!"

Pablo Picasso malt Guernica: Der sechste Band aus der Bibliothek der Wagemutigen ist veröffentlicht. Es geht um Grauen im Großformat und einen Aufschrei gegen den Krieg...

Guernica brennt. Das Baskenstädtchen ist in Schutt und Asche gebombt worden. Im spanischen Bürgerkrieg vor 80 Jahren hat man noch keine Flächenbombardements gekannt. Guernica ist der erste Versuch, eine Stadt vollständig auszulöschen. Der spanische Pablo Picasso  wehrt sich mit einem Jahrhundertgemälde: Wütend rührt er alle erdenklichen Schwarz- und Grautöne an – und greift zum Pinsel. Um Guernica und um Picassos Lebensgeschichte geht's im sechsten Band meiner E-Book-Reihe "Die Bibliothek der Wagemutigen"...

Bis unter die wuchtigen Dachsparren seines Ateliers reicht die riesige Leinwand, auf die er das Grauen von Guernica bannt. Die Welt soll sehen, welche Verbrechen das spanische Militär mit Hilfe von Hitler an seinen eigenen Landsleuten verübt – auch wenn der Pablo Picasso damit seine geliebte Heimat aufs Spiel setzt…

Im sechsten Band der E-Book-Reihe "Die Bibliothek der Wagemutigen" möchte ich euch mitnehmen in Pablo Picassos bunte Lebensgeschichte: Begleitet den talentierten Malereischüler vom beschaulichen Málaga über das Künstlerviertel von Madrid und die Bohème-Szene von Barcelona bis auf den Gipfel der europäischen Avantgarde: auf den berühmt-berüchtigten Montmartre in Paris, wo aus dem kleinen Pablo der große Picasso wird…

"Mit Palo Picasso an der Leinwand" (ISBN: 9783957512215) gibt's überall, wo es E-Books gibt...