Artikel mit dem tag fußballer. Filter entfernen

Thomas Tuchel: Selbstgerechtigkeit im Endstadium

Fußballtrainer Thomas Tuchel leidet an chronischer Dünnhäutigkeit, häufigen Jammeranfällen und heftigen Arroganz-Schüben. Man muss dem armen Mann helfen, das mit er das ganze Mitleid nicht selbst tragen muss! Eine Polemik.

mehr lesen

Thomas de Maziére: Ein Zeichen gegen den Terror

Dieser Stadion-Besuch dürfte Teile der Bevölkerung beruhigen: Innenminister Thomas dé Maiziere schaut sich im Moment das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco an. Damit setzt er ein starkes Zeichen gegen den Terror: Wir lassen uns keine Angst machen. Oder auf Fußball: Auf geht's, kämpfen und siegen!

mehr lesen

Carlo Ancelotti: Personaler auf der Trainerbank

Bücher von Fußballern machen sich in meiner Biografien-Bibliothek wie Groschenromane zwischen Klassikern der Weltliteratur: Sie sind etwas versteckt platziert - aber deutlich abgegriffener als die meisten anderen Titel. Zwei meiner Lieblingsautoren unter den Kickern sind Helmut Rahn und Stefan Effenberg - der mit dem Mittelfinger... Und direkt daneben steht neuerdings Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der am Samstag ebenfalls seinen Mittelfinger gezeigt hat...

mehr lesen

Hoeneß und Landauer: Sterne des Südens

Heute wählen die Bayern ihren neuen Präsidenten. Es dürfte ein alter Bekannter werden: Uli Hoeneß. Nach verbüßter Haftstrafe kehrt der Meister-Macher und Millionen-Betrüger zurück an die Vereinsspitze. Schon einmal ist ein Bayern-Präsident triumphal zurückgekehrt: Kurt Landauer. Aber sein Comeback endete tragisch...

mehr lesen

Thomas Müller: Dahoam is dahoam

Ein Vorbild-Fußballer bleibt der Bundesliga erhalten. Thomas Müller hat seinen Vertrag beim FC Bayern München verlängert - trotz lukrativer Angebote aus dem Ausland. Damit bekennt sich Müller zu seiner bayerischen Heimat und verzichtet auf noch mehr Geld....

mehr lesen

Lukas Podolski: Der unterschätzte Weltmeister

Er ist der Spaßmacher in der deutschen Nationalmannschaft: Lukas Podolski. Der Mann mit dem starken linken Fuß ist immer zum Scherzen aufgelegt. Oft genug hat auch ganz Fußball-Deutschland über ihn geschmunzelt - wenn er vor dem Mikrofon gestanden hat. Dabei hat Podolski viel zu sagen. Er ist nicht nur ein erfolgreicher Profisportler. Er ist ein deutscher Weltmeister mit Migrationshintergrund. Und er kümmert sich um benachteiligte Jugendliche, die den Sport nutzen wollen, um wie er...

mehr lesen

Gut, besser, Best!

Maradonna good, Pelé better, George Best: der Mann ist ein Mythos, ein Idol der Insel, ein Playboy in Fußballstiefeln. Der Nordire in Diensten von Manchester United hat auf dem Rasen alles erreicht: Englischer Meister, Europapokalsieger der Landesmeister, Europas Fußballer des Jahres. Unerreicht sind seine sechs Tore in nur einem Spiel (siehe Clip). So locker und leicht sein Antritt und seine Dribblings wirken, so lässig gibt sich die Legende auch im Hotelbett, schreibt Autogramme und...

mehr lesen

Wolfgang Niersbach: Der tragische Fußball-Funktionär

Nicht nur Fußballspiele können tragisch enden. Auch Fußballkarrieren. Wolfgang Niersbach hat schon beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) gearbeitet, da waren die meisten heute aktiven Fußball-Profis noch nicht auf der Welt. Über ein Vierteljahrhundert hat Niersbach im Spiel seines Leben für den deutschen Fußball gearbeitet: mit Theo Zwanziger, mit Franz Beckenbauer - auch mit Sepp Blatter. Jetzt ist das Spiel aus - und alle gehen als Verlierer vom Platz.

mehr lesen

Wolff Christian Fuss: Diagnose Fußball-Fieber

Das Warten hat ein Ende: Heute spielt Deutschland. Seit Wochen diskutieren wir Jogi Löws Truppe: Wer ist fit? Wer darf mit? Das Verletzungspech von Marco Reuss trifft das DFB-Team sicher hart. Aber auch über dem grünen Rasen müssen wir Deutschen einen echten Ausfall verkraften: Fußballreporter Wolff-Christoph Fuß arbeitet beim falschen Sender und wird daher keine Weltmeisterschaftsspiele kommentieren. Wer ihn vermisst (angesichts der Alternativen in den Kommentatorenkabinen dürften das...

mehr lesen

Silvia Neid: Die (fast) Unbesiegbare

Sie ist das Gesicht des deutschen Frauenfußballs: Silvia Neid. Wann immer die DFB-Kickerinnen einen großen Titel geholt haben, war Silvia Neid dabei: zuerst als Spielerin, dann als Trainerin. Europameisterin ist sie fast im Abonnement, auch zur Weltmeisterschaft hat sie die deutschen Fußballfrauen schon geführt. Heute feiert sie ihren 50. Geburtstag.

mehr lesen