15. Oktober 2017
Wassily Kandinsky (1866-1944) war ein europäischer Maler und Grafiker. Er ist als Russe geboren und als Franzose gestorben. Eine wichtige Schaffensperiode hat er in Weimar verbracht, dem Zentrum der europäischen Kultur. Davon handelt eine jüngst erschienene kurze Lebensabschnittsgeschichte. Ein Blick hinein.
21. September 2017
Was habe ich mich über Angela Merkel schon geärgert: Ich habe mich oft gefragt, warum sie alle Werte und Positionen der CDU über den Haufen wirft. Ich habe damit gehadert, dass sie Überzeugungen auswechselt. Seit Sommer 2015 denke ich anders.  Angela Merkels Flüchtlingspolitik hat mir imponiert. Heute ahne ich, dass Angela Merkel ihre Überzeugungen nie umgestoßen hat. Sie hat die CDU auf ihre Weise fit für die Zukunft gemacht – auch für eine Koalition mit den Grünen, die ich wünsche!
20. September 2017
Kanzleramtsminister Peter Altmaier rät dazu, lieber nicht zu wählen, als eine Stimme für die AfD abzugeben. Das ist falsch. Jede Stimme für eine Partei, die nicht verboten ist, ist eine Stimme für die Demokratie, weil sie zur Wahlbeteiligung zählt – und damit eine Stimme für unsere freiheitlichen demokratischen Grundordnung ist. Niemand erinnert sich gerne daran, unfähige Schwätzer gewählt zu haben. Warum den AfD-Wählern dieses Andenken ersparen?
19. September 2017
Am Sonntag stimmen wir darüber ab, wer uns künftig im Deutschen Bundestag vertritt. Wir haben die Wahl: Wir können unsere Stimme einer derjenigen Parteien geben, die bedingungslos zu unserer Demokratie und zu unseren Werten stehen. Wir dürfen die extremen Parteien von Links und Rechts wählen, die mit populistischen Parolen Stimmung machen. Wir können Partei-Parodien und Splitterparteien wählen – ohne um unsere Freiheit fürchten zu müssen. Setzt ein Zeichen für die Wahlfreiheit: Geht wählen!
24. August 2017
Es ist zum Haare raufen: Der Friseur Oliver Klam macht sich in seinem Anekdoten-Buch aus dem Friseursalon über Kunden lustig. Natürlich tritt der Autor im Buch im Schutz des Künstlernamens René auf. Und wahrscheinlich sind auch nicht alle Episoden real, sondern Satire. Die Art von Humor erreicht mich trotzdem nicht – Lachen über die eigene Kundschaft...
14. August 2017
"Die Natur muss gefühlt werden." Alexander von Humboldts wichtigste Botschaft steht in keinem Lehrbuch, sondern in einem Brief an den Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Humboldts wichtigste Botschaft? Geht es da nicht um die Vermessung der Welt? Oder um die Kategorisierung von Pflanzen? Heute wird Alexander von Humboldt als Ikone der Naturwissenschaft gefeiert – dabei geht der inspirierende Romantiker unter. Das ist schade.
29. Juli 2017
Sie ist Nietzsches Nachlass-Managerin: Elisabeth Förster-Nietzsche, die Schwester des Philosophen. Als ihr andere die Deutungshoheit über das geistige Erbe des berühmten Philosophen ("Gott ist tot!") streitig machen, da setzt sie sich durch: Elisabeth Förster-Nietzsche hält bis zu ihrem eigenen Tod die Hand über das Lebenswerk ihres Bruders. Eine neue Biografie offenbart ein Selbstverständnis von selbstgefälliger Selbstlosigkeit.
17. Juli 2017
Die Eiger-Nordwand ist berühmt-berüchtigt. Fast immer schwerer Steinschlag, häufig Nebel, durch Wasserfälle häufig nasser Fels und nicht selten unerwartete Wetterstürze. Ganz so dramatisch ist es nicht auf dem Rotstock-Klettersteig am äußersten Nordwand-Zipfel. Aber ein bisschen Nordwand-Nostalgie kommt schon auf, wenn man durch dichte Wolken bis auf 2663 Meter klettert. Wie schön, dass es solche Klettersteige gibt, an denen auch Nicht-Bergsteiger die eigenen Grenzen austesten können...
05. Juli 2017
Der ehemalige Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner, der heute friedlich eingeschlafen ist, war ein fest im Glauben stehender Priester mit unverrückbaren Prinzipien – und ein harter Hund: "Wachhund Gottes" hat er sich selbst genannt . Heute ist der umstrittene Kirchenmann gestorben. Der Römisch-katholischen Kirche hinterlässt er eine Schicksalsfrage: Wann wird Gradlinigkeit zur Unbeweglichkeit? Ein Nachruf.
03. Juli 2017
Sebastian Krummbiegel im Biografien-Blog
Sebastian Krumbiegel rennt weg. Er wird von zwei Nazis durch den Park gejagt. Die Glatzköpfe bringen den späteren Frontmann der Leipziger Kultband Die Prinzen zu Fall und dreschen erbarmungslos auf den Wehrlosen ein. Erst als ein Autofahrer anhält und entschlossen dazwischengeht, lassen die beiden von ihm ab. Sebastian Krumbiegel erfährt am eigenen Leib, dass Zivilcourage Leben retten kann. Er hat sich diese Einstellung zueigen gemacht. Seine Autobiografie wirbt für ein Leben mit Haltung...

Mehr anzeigen