Meine Buchtipps

Helga F.
Hermann will sterben. Das Leben fühlt sich falsch an, ganz falsch. Hermann ist ein verheirateter und selbstständiger Familienvater. Aber er fühlt, denkt und handelt als Frau. Das ist heute noch problematisch, 1971 ist es fast undenkbar. Trotzdem lässt Hermann als einer der ersten Menschen sein Geschlecht anpassen. Heimlich. In Casablanca. Jetzt blickt Helga auf zwei Leben zurück.

Carolin Ehmke im Biografien-Blog
Die Signalfarbe steht ihm gut. Das schmale Büchlein leuchtet in grellem Orange und bringt die drei Worte, die sein schlichtes Cover zieren, in all ihrer Wucht zur Geltung: GEGEN DEN HASS schreibt Carolin Emcke an. Ihre Botschaft: Widerstand gegen den Hass richtet sich gegen Handlungen, nicht gegen Menschen - und funktioniert nur, wenn man ihn nicht fanatisch angeht.

Victoria Ocampo
"Alles, was er gerade gesagt hat, ist falsch." Hillary Clinton hat im zweiten Fernsehduell keinen Hehl daraus gemacht, dass Sie Donald Trump für einen schamlosen Lügner hält. Trotz aller Skandale hat der Polit-Prolet Trump immer noch gewisse Chancen, US-Präsident zu werden. Schon einmal hat ein skrupelloser Republikaner das Weiße Haus erobert: Richard Nixon. Die neue Biografie von Tom Weiner ist eine ernst zu nehmende Warnung: "Ein Mann gegen die Welt" führt vor Augen, was passieren kann,...

Noch nie hat ein Altkanzler früher seinen Aktenschrank geöffnet: Zehn Jahre nach dem Abgang von Gerhard Schröder ist jetzt die erste große Biografie über ihn erschienen. Vorgelegt hat sie Gregor Schöllgen, ein routinierter Biograf, der sich mit Machtmenschen und besonders mit sozialdemokratischen Kanzlern auskennt: Auch über Willy Brandt hat er bereits geschrieben. Im Biografien-Blog spricht der Erlanger Historiker darüber, was eine gute Biografie ausmacht, wie er die richtige Balance...

© Laura Maaskant.
Fünfzehn Jahre erlebt Laura eine unbeschwerte Kindheit und Jugend. Dann erschüttert eine Horror-Diagnose ihr Leben: Ein faustgroßer bösartiger Tumor wächst ihr aus der vierten Rippe. Mittlerweile weiß die junge Frau von 21 Jahren, dass sie den Krebs nicht bezwingen wird - oder vielleicht doch? Denn ist es nicht ein Triumph über das Unvermeidliche, wenn man sich vom sicheren Tod nicht verbittern lässt? Laura Maaskant hat ein bewegendes Bekenntnis zum Leben abgelegt: das Eulengezwitscher...