Artikel mit dem Tag "weltkriege"



07. Juni 2017
Nicht nur Spitzensportler engagieren geübte Biografien, die dabei helfen, die eigene Lebensgeschichte zu erzählen. Auch Privatpersonen wie das Kriegskind Günther Wittrin können so genannte Lebensbücher in Auftrag geben. Seltener ist es dagegen, dass solche Bücher in den Handel kommen. Um es vorweg zu nehmen: Dieses Buch hat es verdient...

Raymond Unger
13. November 2016
Am Volkstrauertag gedenken wir den Opfern der Kriege. Nicht alle sind im Feld gefallen oder in den Bombennächten umgekommen. Manche Kriegsgeschädigte haben selbst gar keinen Waffengang erlebt - so wie Raymond Unger. Der Maler nennt sich Kriegsenkel arbeitet und die Traumata seiner Vorfahren auf.

30. November 2015
Die Ruinen des spanischen Baskensstädtchens Gernika lassen keinen Zweifel: Dem aufständischen General Francisco Franco ist jedes Kriegsmittel recht, um die Republik zu stürzen. Er lässt sich sogar von Hitler helfen. Hitler schickt die Bomber, die im spanischen Bürgerkrieg wehrlose und zivile Ziele wie Gernika in Schutt und Asche legen. Franco geht im spanischen Bürgerkrieg - dem Kampf des Faschismus gegen die Demokratie - über die Leichen seiner Landsleute. Wenige Jahre später hat...


30. Januar 2015
30. Januar 1933: Die deutsche Demokratie schafft sich ab. Der greise Präsident der Weimarer Republik, Paul von Hindenburg, ernennt Adolf Hitler zum Reichskanzler und die Nationalsozialisten feiern ihre Machtergreifung mit einem Fackelzug durch das Brandebnburger Tor. Das war heute vor 82 Jahren. Ein gutes Menschenalter ist seither vergangen. Die Deutschen haben gelernt, verantwortungsvoll mit ihrer Vergangenheit umzugehen. Die heutige Erinnerungskultur und Geschichtspolitik finden...

06. November 2014
Lothar Machtan hat mit seinem Buch über Prinz Max ein Lehrstück zeitgemäßer politischer Biografik geschaffen: Er fängt die historische Figur und den Menschen Prinz Max von Baden ein und ordnet beide in ein Zeitalter epochaler Umwälzungen ein. Gerade angesichts des Mauerfalls vor 25 Jahren bietet die Biografie eine spannende Geschichte aus der Zeit der weniger friedlichen Revolution von 1918.

01. September 2014
Auf diesen Krieg hat Adolf Hitler lange hingearbeitet: Am 1. September 1939, heute vor 75 Jahren, überfällt die deutsche Wehrmacht Polen. Nicht einmal sieben Jahre liegt die nationalsozialistische Machtergreifung zu diesem Zeitpunkt zurück. Edgar Feuchtwanger (geb. 1924) hat die frühen Hitlerjahre in dessen unmittelbarer Nachbarschaft verbracht. Seine Kindheitserinnerungen hat der Neffe des Schriftstellers Lion Feuchtwanger jüngst im Siedler-Verlag veröffentlicht.

20. Juli 2014
Heute vor 70 Jahren ist im "Führerbunker" die Bombe hochgegangen. Dorthin gebracht hat sie General Claus von Stauffenberg in seiner Aktentasche. Sie soll Adolf Hitler töten und die Deutschen aus seiner Schreckensherrschaft befreien. Das Attentat vom 20. Juli 1944 scheitert und Hitler lebt. Stauffenberg, seine Helfer und Helfershelfer müssen sterben. Unter ihnen sind der Pfarrer Dietrich Bonhoeffer und der Jurist Hans von Dohnanyi. Elisabeth Sifton und Fritz Stern haben ein bewegendes...

23. März 2014
Walter, Hilde, Georg, Dora, Michael: Nur die Vornamen sind gewöhnlich. Die Geschichte der Benjamins ist so etwas wie eine deutsche Familiensaga des 20. Jahrhunderts. Der ehemalige Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye hat sie aufgeschrieben und auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt. Das Eulengezwitscher war berichtet von einer geschichtlichen Gratwanderung...

09. November 2013
Er putschte mit Hitler gegen die Demokratie: General Erich Ludendorff. Am 9. November 1923 will Adolf Hitler die Regierung stürzen. Ludendorff, der gefeierte Feldherr des Ersten Weltkrieges, soll von München aus einen Marsch auf Berlin anführen, dessen Ziel die Machtergreifung ist. Dass sich der ehemalige Erste Generalquartiermeister mit dem Gefreiten Hitler einlassen würde, hat er selbst lange nicht geglaubt. Aber Ludendorffs Lebensgeschichte ist ein Sinnbild für Glanz und Niedergang Preußens.

Mehr anzeigen