Familienausflug zur Frankfurter Buchmesse

Die Halle 3.0 ist ein Paradies für junge Bücherfans 

Auf Buchmessen trifft sich die Branche: Autoren und Verleger, Buchhändler und Buchkäufer, Blogger und Journalisten. Auch für kleine Fachbesucher gibt es viel zu sehen in der Frankfurter Messehalle 3.0: Wimmelbücher und Pixi-Bücher, Was ist was-Bücher und Mitmachbücher, Bilderbücher und Vorlesebücher. Die Welt der Kinderbücher wartet darauf, entdeckt zu werden.

 Zugegeben: Eine Buchmesse ist nicht in erster Linie dafür da, Kinderherzen höher schlagen zu lassen. Schon gar nicht, wenn der Papa mal von Stand zu Stand wetzt, um sich die neuesten Biografien anzuschauen und sich für seinen Blog neue Ideen zu holen, wenn er Gespräche führt oder bei Autorengesprächen und Biografie-Vorstellungen auf kleinen Hockern sitzt und mit glänzenden Augen Notizen macht, wenn ältere Herren über Machtmenschen wie Franz Josef Strauß und Gerhard Schröder sprechen.  Aber das ist ja nicht alles, was einen Familienausflug zur Buchmesse ausmacht. Wir haben heute auch ganz andere interessante Leute getroffen: André Gatzke zum Beispiel von der KiKa-Sendung mit dem Elefanten oder Axel Scheffler, den Zeichner des Grüffelo. Der hat heute ein Kinderherz mehr erobert: Die Signierstunde ist schon vorbei, aber er nimmt sich auch noch für unsere Große Zeit, malt ihr einen ganz persönlichen Grüffelo ins Buch und zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht. Und weil wir jetzt nochmal Grüffelo lesen, ist der Blog für heute beendet...

Rezension weiterzwitschern...