Kinderstube im Pfarrhaus

Das evangelische Pfarrhaus in Nochern (nahe der Loreley) / Foto: Haffitt, Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0
Das evangelische Pfarrhaus in Nochern (nahe der Loreley) / Foto: Haffitt, Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0

Das ist ein persönlicher Blog. 'Pastors Kinder' ist ein Buch, das ich vor allem für meine Nichte Pauline gelesen habe. Denn heute ist ihre Mama, meine Schwägerin Sabine, ordiniert worden. Sie ist jetzt Pfarrvikarin im Oberen Mittelrheintal.  Pauline wächst also von nun an einem Pfarrhaus auf. Grund genug, ein Buch vorzustellen, das von Pfarrerskindern erzählt - und davon, wie sie die Gesellschaft prägen. Klaus Fitschen hat über 'Pastors Kinder' aus vier Jahrhunderten erzählt:

Klaus Fitschen

Pastors Kinder

Wie Pfarrhäuser die Gesellschaft prägen

Erschienen im Verlag SCM Hänssler. 208 Seiten kosten in der gebundenen Ausgabe 29,95 €.


Klaus Fitschen kennt sich aus. Der Kirchengeschichtler lehrt als Professor an der Uni Leipzig. Aber er versteckt sich nicht nicht in akademischen Hinterstübchen. Klaus Fitschen hat einen biografischen Sammelband über Menschen geschrieben, die in Pfarrhäusern aufgewachsen sind. Das an sich ist eigentlich keine Nachricht - nicht einmal für einen Biografien-Blog. Aber die Art und Weise in der er es tut, ist dann doch der Rede Wert. Denn eigetlich analysiert Klaus Fitschen die gesellschaftliche Prägekraft, die von der Erziehung in Pfarrhäusern ausgeht. Dass nebenbei knapp 50 biografische Porträts abfallen, ist möglicherweise für den kirchengeschichtlichen Anspruch des Buches beiläufig, aber diese Kurzbiografien verleihen ihm erst die rechte Würze - und das liegt an den faszinierend verschiedenen vorgestellten Lebensläufen:

Von Andreas Gryphius und Georg Philipp Telemann (Dichter und Komponist des  17. Jahrunderts) über Gottfried Ephraim Lessing und Leonard Euler (Schriftsteller und Mathematiker des 18. Jahrhunderts), Johann Gustav Droysen und Friedrich Nietzsche (Historiker und Philosoph des 19. Jahrhunderts) bis zu Horst Wessel und Gudrun Ensslin (rechte und linke Terroristen des  20. Jahrhunderts) reicht das beeindruckende Spektrum derer, die Deutschland seit der frühen Neuzeit als Pfarrerskinder geprägt haben. Selbsterverständlich darf in diesem Sammelsourium auch Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht fehlen, die heute die wohl prominenteste Pfarrerstochter ist.

Rezension weiterzwitschern:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0