Andrej A. Gromyko: Der Außenminister

White House - The John F. Kennedy Presidential Library and Museum, Boston. Licensed under Public Domain
White House - The John F. Kennedy Presidential Library and Museum, Boston. Licensed under Public Domain
Mieremet, Rob / Anefo, Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANeFo), 1945-1989, Nummer toegang 2.24.01.05 Bestanddeelnummer 925-7251. Licensed under CC BY-SA 3.0 nl
Mieremet, Rob / Anefo, Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANeFo), 1945-1989, Nummer toegang 2.24.01.05 Bestanddeelnummer 925-7251. Licensed under CC BY-SA 3.0 nl

Locker und gelöst - als gut gelaunte Männerrunde präsentieren sich US-Präsident John F. Kennedy, der sowjetische Außenminister Andrej Andrejewitsch Gromyko und ihre engsten Mitarbeiter am 18. Oktober 1962 im Weißen Haus - heute vor 50 Jahren. Gromyko ist in nahezu allem das Gegenteil zu Kennedy: Er ist ein mit allen Wassern gewaschener Kalter Krieger; ein sturer Realpolitiker, der bei Stalin und Molotow gelernt hat, ein russicher Imperialist, ein  kleingeistiger Ideologie der reinen Macht. Geboren 1909 als Bauernsohn, Eintritt in die Kommunistische Partei 1931, Studium, Promotion über das amerikanische Wirtschaftssystem - man muss den Gegner verstehen! - dann schnell Karriere im diplomatischen Dienst, Botschafter  in Washington, schließlich Außenminister. Dieser Gromyko scherzt mit Kennedy, feilscht mit ihm um Berlin und schweigt zu Kuba. Dabei geht es allen Beteiligten um nichts anderes. Die allseitigen Lacher und Schulterklopfer sind nicht persönlich und herzlich, sondern  professionell. Denn in Wahrheit belauern sich die Kontrahenten im Weißen Haus. Die Sowjets wollen ihre Raktenpläne geheimhalten und ahnen nicht, dass sie bereits durchschaut sind. Allerdings wissen die Amerikaner nicht, wieweit die Bauarbeiten an den Raktensilos schon vorangeschritten sind. Diese Information wäre hilfreich bei ihrer fieberhafte Suche nach Gegenmaßnahmen die wiederum den Sowjets verborgen bleiben soll.. Beide, Kennedy und Gromyko, warten darauf, darauf dass sich der jeweils Andere zuerst verrät. Beide warten vergebens. Der Nervenpoker Kuba-Krise geht in die nächste Runde. 

Andrej Gromykos Biografie weiterzwitschern:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0