Thomas Tuchel: Selbstgerechtigkeit im Endstadium

Fußballtrainer Thomas Tuchel leidet an chronischer Dünnhäutigkeit, häufigen Jammeranfällen und heftigen Arroganz-Schüben. Man muss dem armen Mann helfen, das mit er das ganze Mitleid nicht selbst tragen muss! Eine Polemik.

mehr lesen

Franz Josef Jung: Regierungserfahrung und Rüstungsindustrie

Ein Verteidigungsminister a. D. entdeckt sich neu als Rüstungslobbyist? Jung bringt immerhin ein wertvolles Netzwerk zu Außen- und Sicherheitspolitikern weltweit mit. Als langjähriger Parlamentarier und Bundesminister muss sich der 68jährige Franz Josef Jung um seine Altersvorsorge keine Gedanken mehr machen. Bleibt die Frage, inwiefern personelle Verbindungen zwischen Politik und Rüstungsindustrie nicht nur biografisch, sondern auch politisch gewollt sind - und vielleicht sogar sinnvoll.

mehr lesen

Nachruf auf Min Bahadur Sherchan

Der nepalesische Bergsteiger Min Bahadur Sherchan ist im Alter von 85 Jahren am Mount Everest gestorben. Ein Nachruf.

mehr lesen

Gabriele Reuter: Emanzipation durch Schreiben

Hand auf's Herz: Wem sagt der Name Gabriele Reuter noch etwas? Vor gut 100 Jahren ist sie eine beliebte un beachtete Schriftstellerin gewesen - und ein echtes Vorbild in Sachen Emanzipation. Eine neue Biografie zeichnet ein facettenreiches Lebensbild der Wahl-Weimarerin. Im Biografin-Blog erzählt die Autorin Anette Seemann, was sie an Gabriele Reuter fasziniert hat und warum es sich lohnt, in ihre Lebensgeschichte einzutauchen...

mehr lesen

Nachruf auf Ueli Steck

Der Bergsgteiger Ueli Steck ist am Mount Everest tödlich verunglückt. Sein Tod ist tragisch, aber sein Leben war bis zuletzt erfüllt von Überzeugungen und von der Kraft, sie in die Tat umzusetzen.

mehr lesen

Gudrun Ensslin: Dichterin und Henkerin

Gudrun Ensslins Lebensgeschichte ist Literatur: Die schöne Pfarrerstochter verflucht die Nächstenliebe, gibt sich als Braut des Bösen dem teuflischen Terror hin, ehe sie freiwillig aus dem Leben scheidet. Das ist eine Steilvorlage für Biografen. Und genau das bringt Ensslins Biografin Ingeborg Gleichauf dazu, ihre besondere Lebensgeschichte vorurteilsfrei aufzurollen - über die Literatur, die sie selbst gelesen und durchdrungen hat. Dabei zeigt sie Ensslin eher als Dichterin denn als...

mehr lesen

Thomas de Maziére: Ein Zeichen gegen den Terror

Dieser Stadion-Besuch dürfte Teile der Bevölkerung beruhigen: Innenminister Thomas dé Maiziere schaut sich im Moment das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco an. Damit setzt er ein starkes Zeichen gegen den Terror: Wir lassen uns keine Angst machen. Oder auf Fußball: Auf geht's, kämpfen und siegen!

mehr lesen

Maud Parrish: Die Weltreise-Süchtige

Man braucht nicht viel Geld, um die Welt zu sehen. Jedenfalls dann nicht, wenn man so verwegen drauf ist wie Maud Parrish. 1895 packt die junge Amerikanerin erst das Fernweh, dann packt sie ihren Koffer und sagt dem bürgerlichen Leben samt Elternhaus und Ehemann Lebwohl. Alleine und mittellos, aber glücklich zieht sie los. Am Ende ihres langen Lebens wird sie 17 Mal die Welt umrundet haben. Eine neue Übersetzung ihres 1939 verfassten Reisetagebuchs offenbart bemerkenswerte Einblicke.

mehr lesen

Ruth Williams und Seretse Khama: Liebe gegen Apartheid

Eine weiße Frau und ein schwarzer Mann lieben sich - und alle hassen die beiden dafür. So weit, so alltäglich. Denn dass Familien etwas gegen eine solche amouröse Bindung haben, kommt 1947 noch häufig vor. Wenn sich aber auch zwei Regierungen in das Liebesleben von jungen Menschen einmischen, wird's spannend. Vor allem dann, wenn die eine Familie an der Regierung ist. Das ist dann der Stoff, aus dem große Filme gemacht werden. "A United Kingdom" läuft ab Donnerstag in den Kinos - eine...

mehr lesen

Geiseln des Terrors: Überlebensgeschichten

Beiträge wie diesen würde ich am liebsten nicht schreiben. Er handelt von Gewalt, Leid und Tod. Aber mein Anspruch an den Biografien-Blog ist nicht, nur die schönen Lebensgeschichten zu zeigen. Überall auf der Welt schreibt der Terror täglich Lebensgeschichten brutal um. Wie die von Sadiya und Talatu, die von der nigerianischen Terrormiliz Boko Haram verschleppt worden sind. Oder die des Nordkoreaners Timothy Kang, den das totalitäre Kim-Regime verfolgt hat: Nicht schön zu lesen, aber...

mehr lesen